Kategorie: Imker (Seite 1 von 5)

Imkern unter Ausgangsbeschränkung (Update)

Seit Samstag, 21.03.2020 0:00 Uhr, gilt in Bayern eine allgemeine Ausgangsbeschränkung. Diese Allgemeinverfügung gilt zunächst für 14 Tage und endet aktuell am 03.04.2020 um 24:00 Uhr. Am Montag, 30.03.2020 wurde die Beschränkung verlängert bis Sonntag, 19.04.2020. Damit soll der „physische[n] und soziale[n] Kontakt[e] zu anderen Menschen außerhalb der Angehörigen des eigenen Hausstands auf ein absolut nötiges Minimum“ reduziert werden.

Was bedeutet das für Imker und den Besuch des Bienenstandes, wenn er nicht im eigenen Garten liegt?

Der Deutsche Imkerbund hatte bereits vorab eine Mitteilung veröffentlicht in der die wichtigen Punkte geklärt werden:

  • Bienen sind Nutztiere und bedürfen deshalb auch während allgemeiner Einschränkungen des öffentlichen Lebens einer fachgerechten Versorgung.
  • Damit ist die Fahrt zum Bienenstand zunächst erlaubt. Wichtig ist hier zur Sicherheit einen entsprechenden Meldebescheid (z.B. des Veterinäramts) oder die landwirtschaftliche Betriebsnummer mitzuführen. Grundsätzlich besteht für die Haltung von Bienen ohnehin eine Meldepflicht.
  • Sollte wegen einer individuell angeordneten Quarantäne die Tätigkeit von Amts wegen untersagt werden, so ist hier eine weitere Abstimmung mit befreundeten Imkern oder dem Verein erforderlich.

Bitte halten Sie sich an die amtlichen Vorgaben und verhindern Sie dadurch aktiv eine weitere Ausbreitung des Virus.
Vielen Dank und bleiben Sie gesund!

ABGESAGT: Beginn des Anfängerkurses für Imker

Die gegenwärtige Lage ist extrem schwer zu durchschauen, Prognosen sind unmöglich und die Referenten des Kurses haben lang hin und her überlegt, ob der Beginn des Anfängerkurses für Imker abgesagt werden muss.

Wir haben beschlossen, dass der 1. Termin am 16. März NICHT stattfindet.

Der Anfängerkurs wird bis auf Weiteres ausgesetzt, solange bis es die epidemiologische Lage erlaubt, wieder Veranstaltungen abzuhalten.

Passen Sie auf sich, Ihre Angehörigen und die gefährdeten Mitbürger auf und bleiben Sie gesund und zuversichtlich!

Jahreshauptversammlung abgesagt

Die Vorstandschaft des Bienenzucht- und Obstbauvereins Enzelhausen 1899 hat am Freitag, 13. März beschlossen, die Jahreshauptversammlung des Vereins, die traditionell immer am Palmsonntag stattfindet, abzusagen.

Voraussichtlich wird die Mitgliederversammlung zur Herbstversammlung nachgeholt.

Infobrief Bienen@Imkerei 2020-04

vom 13.03.2020 aus dem LWG Institut für Bienenkunde und Imkerei, Veitshöchheim , dem Fachzentrum Bienen und Imkerei, Mayen und anderen Bieneninstituten:

Was ist zu tun?

  • ggfs. Mäusegitter und Spechtschutz entfernen
  • Futterkontrollen (!!!)
  • Bodeneinlagen reinigen und einlegen
  • Frühjahrsdurchsicht
  • Gesundheitskontrolle
  • Futterkranzproben ziehen
  • Mittelwände vorbereiten

Zum kostenlosen Download: http://www.apis-ev.de/files/infobriefe/Infobriefe%202020/Infobrief%202020_04%20Frühjahrsdurchsicht_Völkerkauf_Königinnenkauf_korr.pub.pdf

Der Anfängerkurs für Imker beginnt

Am 16. März beginnt der diesjährige Anfängerkurs für Imker.

Eingeladen sind Neu- und Jungimker aller Imkervereine der Hallertau,
sowie andere Interessierte.
Die Teilnehmer erhalten eine Bescheinigung über die besuchten Kurstermine.

Verbindliche Anmeldung bei Birgid Schlindwein

Informationsveranstaltung – Starten mit Bienen

Eingeladen sind vor allem Neu- und Jungimker aller Imkervereine der Hallertau, die in diesem Jahr mit dem Imkern anfangen wollen und erste Informationen z.B. über die erforderliche Ausrüstung brauchen.

Wo und wann?

Wir informieren auch über unseren Anfängerkurs und die weiteren geplanten Veranstaltungen für Imker.

Die Teilnahme ist kostenlos. Wir freuen uns auf Sie!

Alle Veranstaltungen für Imker der Hallertau.

Unsere Imkerkurse 2020

Die Planungen für das Programm des Hallertauer Imker Schulungszentrums für das Jahr 2020 sind abgeschlossen, die Kurse und Termine stehen alle fest, am Montag, 9. März geht es los.

Sie können sich jetzt gleich Ihren Platz sichern.

Infobrief Bienen@Imkerei 2020-03

vom 21.02.2020 aus dem LWG Institut für Bienenkunde und Imkerei, Veitshöchheim , dem Fachzentrum Bienen und Imkerei, Mayen und anderen Bieneninstituten:

Was ist zu tun?

  • Neue / zusätzliche Standplätze suchen
  • Gesundheitszeugnisse beantragen (für das Verbringen von Bienen über die Landkreisgrenze hinaus)
  • Digitale Angebote wie TrachtNet oder Blühphasenmonitoring erkunden

zum kostenlosen Download: https://www.apis-ev.de/files/infobriefe/Infobriefe_2019/Infobrief_2020_03.pdf

Bienenflüsterer Niederbayern / Oberpfalz

Schulungstermine 2020 veröffentlicht.

„An den Kursen teilnehmen können alle Interessenten und Imker die auch nicht zu den Bienenflüsterer NB/Opf e.V. gehören.“

„Kräuterschnecke, Hochbeet und Marmeladenmeile“

Gartengestaltung für Jung und Alt – Gestaltungsideen für einen Naturerlebnisraum

Vortrag des bekannten Landschaftsgärtner und Autor der Reihe „Von Baum zu Baum“ Herrn Thomas Janscheck, Dipl. Ing. (FH) Gartenbau auf der Herbstversammlung des Vereins
am Sonntag, 10. November um 14 Uhr beim Maierwirt in Enzelhausen

Der Umgang mit Pflanzen und das Erspüren des jahreszeitlichen Rhythmus der Natur liefern einen wertvollen Beitrag zur gesunden Entwicklung des Menschen. Ob Kräuterschnecke, Hochbeet oder Marmeladenmeilen – mit einfachen Mitteln lassen sich zahlreiche Naschecken in einen Garten integrieren, die Jung und Alt erfreuen. Obendrein gibt es viel zu entdecken und zu staunen in Wildbienenhotels, Vogelhecken und Wildblumenwiesen. Innerhalb des Vortrags werden zahlreiche Gestaltungsbeispiele gezeigt, den eignen Garten in einen Naturerlebnisraum zu verwandeln. Überdies wird veranschaulicht, welche Möglichkeiten sich bieten, Kindern wieder ein Gespür für unsere Pflanzenwelt zu vermitteln.

Einladung zur Herbstversammlung mit vollständigem Programm

« Ältere Beiträge