Autor: Birgid Schlindwein (Seite 1 von 6)

Schriftführerin des Vereins

Roboter erledigen den Baumschnitt

Was klingt wie ein verfrühter Aprilscherz, ist ein Forschungsziel von Agrartechnikern aus Hohenheim.

Sie konstruieren einen Prototyp eines autonomen Baumschnittroboters, der die Baumstruktur analysiert und dann den notwenigen Schnitt zur Gesunderhaltung des Obstbaumes vornimmt, ganz so wie der erfahrene Obstbauer das erledigen würde.

Ziel der Entwicklung des Baumschnittroboters ist es, die oft vernachlässigten Streuobstwiesen wieder zu pflegen und so diese wichtigen Biotope zu erhalten und wieder ertragreich zu machen.

Ob sich der Schnittroboter einmal zum Mähroboter in Ihrem Garten gesellen wird? Bis das Realität wird, müssen Sie noch selbst zu Schere und Säge greifen. Lernen können Sie den Baumschnitt im Kurs des Vereins am 13. März.

Mehr incl. Link zu einem YouTube-Video finden Sie auf der Info-Seite des Projekts

2021 Gartentipp 07 – Der Regenwurm

Der aktuelle Gartentipp des Bayerischen Landesverbandes für Gartenbau und Langespflege vom 15. Februar 2021 beschäftigt sich mit den Millionen fleißiger Arbeiter in Ihrem Gartenboden, Komposthaufen und in der unberührten Laubabdeckung unter Büschen und Sträuchern – den Regenwürmern.

Gewähren auch Sie diesen wichtigen Bodenlebewesen einen geschützen Lebensraum! Ich Gratenboden und damit Ihre Gartenpflanzen werden es Ihnen danken.

Der „Gartentipp“ erscheint wöchtnelich immer montags. Über die Liste können Sie frühere Beiträge aufrufen.

Neonikotinoide verändern Brutpflegeverhalten der Bienen

Pressemitteilung: Durch eine neu entwickelte Videotechnik konnten Wissenschaftler der Goethe-Universität Frankfurt am Institut für Bienenkunde der Polytechnischen Gesellschaft erstmals die komplette Entwicklung einer Honigbiene im Bienenstock aufzeichnen. Dabei stellten die Forscher fest, dass bestimmte Pflanzenschutzmittel – Neonikotinoide – das Verhalten der Ammenbienen veränderten: Sie fütterten die Larven seltener. Die Larven benötigten bis zu 10 Stunden länger in ihrer Entwicklung. Eine längere Entwicklungszeit im Stock kann den Befall mit Bienenschädlingen wie der Varroa-Milbe begünstigen.

Die oben verlinkte Pressemitteilung erläutert die neuen Erkenntnisse aus der Forschung recht genau und allgemeinverständlich.

Der wissenschaftliche Artikel ist frei zugänglich (open access) auf Englisch in der Zeitschrift Scientific Reports, DOI 10.1038/s41598-020-65425-y erschienen.

Am Ende des Artikels unter „Supplementary information“ sind 3 Videos zu finden , welche die Entwicklung einer Biene ab dem Ei im Zeitraffer darstellen. Englischkenntnisse sind für das Verstehen der Filme nicht nötig.

Neues vom Landesverbandes Gartenbau

Der Bayerische Landesverband für Gartenbau und Landespflege betreibt einen Youtube-Kanal unter der URL https://www.youtube.com/channel/UCLP1XfuKaKtO6sJKg6pu3vw (Achtung: YouTube speichert mehrere sog. Cookies auf Ihrem Rechner ab und ist ein Tochterunternehmen von Google LLC)

Im Online-Shop des Landesverbands erhalten Sie das Saatgut für Gemüse- und Zierpflanzensorten, die im Gartenratgeber ausführlich beschrieben werden.

1. Online-Vorstandssitzung der Vereinsgeschichte erfolgreich

„Dann versuchen wir’s einfach! Wenn’s nix wird, macht es auch nix und wenn’s hinhaut, sind wir einen guten Schritt weiter.“ Das war in der Zusammenfassung der Inhalt mehrerer Telefonate und eMails von Mitgliedern der Vereinsleitung, als es an die Planung der 1. Vorstandssitzung im Jahr 2021 unter Corona-Bedingungen ging.

Der Versuch, das war eine Videokonferenz der Mitglieder der Vereinsleitung!

Schon um 17 Uhr trafen sich die ersten Tester im Konferenzraum, da wurde dann mit der Beleuchtung hantiert und verschiedene virtuelle Hintergründe auf ihre Wirkung und ihre Harmonie mit dem jeweiligen Teilnehmer hin getestet und diskutiert.

Das eine oder andere Tonproblem war schnell gelöst und so konnte der 1. Vorsitzende, Dr. Martin Winterhalter, bei seinem Eintreffen befriedigt feststellen, dass sich der Anfang schon mal nicht schlecht anließ.

Langsam treffen die Vorstandsmitglieder im Videoraum ein.

Pünktlich um 19:00 Uhr trafen die Video-Profis ein und so konnte der 1. Vorsitzende diese historische Sitzung routiniert und pünktlich eröffnen.

11 Tagesordnungspunkte wurden binnen 2 Stunden zum Teil engagiert diskutiert und abgeschlossen. So war man sich einig, dass mit der Tradition der Jahreshauptversammlung am Palmsonntag auch 2021 gebrochen werden muss. Schon 2020 mussten kurz vor dem Versammlungstermin am Palmsonntag, den 5. April, die schon gedruckten Einladungen mit „abgesagt“ gestempelt und verschickt werden. Jetzt im Jahr 2021 verzichtet die Vorstandschaft ganz bewußt auf die Planung für den Palmsonntag als Termin für eine so große Versammlung. Zwei alternative Termine, im Juni und im September, werden anvisiert. Man hat gelernt, flexibel zu sein.

11 Tagesordnungspunkte werden abgearbeitet

Ob man schon am Samstag, den 13. März den Baumschneidekurs wird abhalten können? Werden das Wetter und Corona zulassen, dass sich interessierte Gärtner zusammenfinden, um dies Kunst zu erlernen? Unter freiem Himmel wohlgemerkt! Wir werden es sehen. Es ist immer gut zu hoffen, und aus einer Situation das Beste zu machen, ist immer möglich.

Bei diesem Tagesordnungspunkt kommen Zweifel auf

Auch die so wichtigen Versammlungen für die Vereinsimker müssen in diesem Jahr wieder durchgeführt werden. Selbstverständlich wird auch hier „freiluftig“ und flexibel geplant. Thomas Scharlach, der 2. Vorsitzende Bienen, ist mit seinem bewährten Team bereits mitten in der Planung einer Schulung für Neuimker. Soviel kann schon verraten werden, dieser Imkerkurs wird sowohl online als auch direkt am Objekt, am Bienenstand, stattfinden. Aber immer unter Vorbehalt!

Konzentriert bei der Sache!

Ganz wagemutig werden sogar Planungen für einen Vereinsausflug in Angriff genommen. Und wenn man schon so richtig im Schwung ist, sprudeln die Ideen nur so für weitere Aktivitäten für die Vereinsmitglieder und die Rudelzhausener.

Vorstandsmitglieder freuen sich über erfolgreich Sitzung
Die 1. Videovorstandssitzung der Vereinsgeschichte ist erfolgreich und zur allgemeinen Zufriedenheit verlaufen (sogar die Katze schnurrt ganz entspannt)

Fazit: Der Versuch ist bestens gelungen, das wird nicht die letzte Sitzung in dieser Form gewesen sein.

Nach wie vor keine Veranstaltungen

Der Bienenzucht- und Obstbauverein Enzelhausen 1899 wird vorerst keine Veranstaltungen durchführen. Dies betrifft die Imkerversammlungen, die Kurstermine des Imkerkurses und weitere Imkertermine im Mai.

Sobald sich die Lage ändert, werden wir hier informieren und natürlich die angemeldeten Kursteilnehmer per eMail anschreiben.

Bleiben Sie gesund!

Imkerversammlung findet nicht statt

Immer noch ist es nicht möglich, Versammlungen abzuhalten. Deshalb muss die für den kommenden Freitag, 7. August geplante Imkerversammlung leider entfallen.

Versehentlich ist der Termin im Informationsblatt der Gemeinde noch enthalten – aber er kann und wird nicht stattfinden – leider!

Wichtig!

Achten Sie auf die Varroa-Bekämpfung und fragen Sie unsere Experten, wenn Sie Rat oder Hilfe brauchen, gerne auch über unsere WhatApp-Gruppe.

Imkerei Onlinekurse

beeMOOC

Von der Volkshochschule Karlsruhe wird der Onlinekurs „Mit den Bienen leben“ angeboten. Hier die Beschreibung von der Seite https://www.oncampus.de/beeMOOC

Was erwartet Dich beim beeMOOC?

Bienen im Garten, auf dem Dach oder Balkon, das ist schon eine coole Sache. Denkst Du das auch?
Wenn Du Dir Bienen anschaffen willst, wäre es sinnvoll zu wissen, was auf Dich zukommt.
Es gibt sehr unterschiedliche Methoden, Bienen zu halten. Wenn es Dir in erster Linie um das Wohlergehen der Bienen geht und nicht so sehr um große Honigausbeute, kannst Du Dich im beeMOOC über erweiterte Konzepte der naturnahen Bienenhaltung informieren. Wir werden Dir im beeMOOC wichtige Grundlagen für Deine Entscheidung, wie Du Bienen halten willst, mit auf den Weg geben.
Der beeMOOC ist kein Ersatz für einen ausführlichen Kurs, der am Bienenstand gemacht wird. Wir werden Dir eine Orientierung geben.

aus der Beschreibung auf https://www.oncampus.de/beeMOOC
Die Hervorhebung ist von B. Schlindwein

Was kannst du in diesem Kurs lernen?

  1. Du wirst wissen, dass ein Bienenvolk als Ganzes ein faszinierender Superorganismus ist.
  2. Du wirst erkennen, dass eine Bienenbehausung mehr ist, als ein Dach über dem Kopf.
  3. Du wirst einen Überblick über das Bienenjahr bekommen.
  4. Du wirst Deine Verantwortung gegenüber Deinem Bienenvolk erkennen.
  5. Du wirst eine Orientierung über unterschiedliche Haltungsformen bekommen und merken, wofür Dein Herz schlägt.
  6. Du wirst erfahren, dass zur Bienenhaltung viel mehr gehört, als Du dachtest.
  7. Nach dem beeMOOC wirst Du Deinen eigenen Weg gehen können.

aus der Beschreibung auf https://www.oncampus.de/beeMOOC

#biMOOC Bienen und Imkerei MOOC

Von Dirk Liesch, stellvertretender Vorsitzender des „Imkerverein Chemnitz 1874 e.V.“, wird dieser Kurs erstmals 2020 angeboten

Was erwartet Dich in diesem Kurs?

Das biMOOC -Projekt ist eine freie Aus- und Weiterbildung zu Themen rund um Bienen und Imkerei.
Du kannst entsprechend Deines Lerntyps lernen, durch Videos und Podcasts, durch Texte + Bilder, durch Erfahrungsaustausch mit Anderen, entweder hoch wissenschaftlich oder eher praxisorientiert. Du kannst die Theorie hier im Online-Angebot mit der Praxis bei Dir lokal vor Ort verbinden, mit der Imker-AG in Deiner Schule, den Kursen am Lehrbienenstand Deiner Volkshochschule oder Deines lokalen Imkervereins oder bei Deinem Bienenpaten. Nicht alles funktioniert gleich im ersten biMOOC – Jahr (2020). Aber es ist das Ziel zumindest ab 2021/22 Lernmaterial für die unterschiedlichen Lerntypen anzubieten und ab 2022/23 auch Praxispartner und Praxismitmacher in Deiner Nähe (D-A-CH) zu haben.

aus der Beschreibung auf https://www.oncampus.de/bimooc

Wie ist der Kurs aufgebaut?

  • Modul 1 (Einheiten 1-2): Grundlagen / Theorie imkerliches Wissen (Februar / März)
  • Modul 2 (Einheiten 3-4): Frühjahrsentwicklung, Bienenweide-Pfanzen/Trachtkalender/Blühflächen, Waben/Wachs-Erneuerung, Winterverluste (März / April)
  • Modul 3 (Einheiten 5-7): Völkerentwicklung, Ablegerbildung, Honiglehrgang, Schwärme (April/Mai)
  • Modul 4 (Einheiten 8-9): Königinnen-Zucht, Bienen –Gesundheit, Bienen/Imker-Latein (Juni)
  • Modul 5 (Einheiten 10-12): Varoa-Behandlung, Einfütterung, Räuberei-Verhinderung, Wintervorbereitung, Honigvermarktung, Bienenjahr-Rückblick (Lessons Learned), Zukunftsplanung (Juli-August)

aus der Beschreibung auf https://www.oncampus.de/bimooc

So weit die Beschreibung der Kurse. ACHTUNG: Der Bienenzucht- und Obstbauverein Enzelhausen 1899 übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt dieses externen Angebots.

Vereinsmitglied Georg Brunner im Bayerischen Fernsehen

Unser Vorstandsmitglied Georg Brunner (Zuchtwart Imker und Gerätewart) wird im Juli zweimal in Fernsehsendungen des Bayerischen Rundfunks zu sehen und zu hören sein:

  • am Montag, 06.07.2020 um 19 Uhr in der Sendung Unkraut
  • am Samstag, 04.07.2020 (Sendetag mehrfach geändert!) um 19 Uhr in der Sendung „Gut zu wissen“

Schauen Sie mal rein – live oder in der BR-Mediathek!

Achtung! Der Beitrag ist aktualisiert, da sich das Sendedatum „Gut zu wissen“ vom 18. auf den 11. Juli verändert hat.

Der Sendetermin des Beitrags mit Georg Brunner in der Sendung „Gut zu wissen“ war der 04.07.2020, -> zur Sendung

« Ältere Beiträge