Fahrt zur Gartenschau

Verbringen Sie mit uns einen wunderbaren Tag auf der diesjährigen Gartenschau im mittelfränkischen Wassertrüdigen.

Die Firma Omnibus Grüner, Rudelzhausen organisiert für unseren Verein diese Informationsfahrt.

Termin der Fahrt ist Samstag, 29. Juni

Weitere Informationen über die Fahrt und die Anmeldemöglichkeiten.

Falls Plätze frei sind, sind auch Freunde unseres Verein, die (noch) nicht Mitglied sind, herzlich willkommen.

Rubrik: Suche und Biete

Diesmal bietet Wassermann Robert einen Imkerwagen an.

Bienenstand ca. 2,20m auf 1,5m

Interessenten melden sich bitte bei ihm: 01708943967

Insektenrettung aus der Samentüte?

Sicher haben Sie auch schon die eine oder andere Tüte mit Saatgut für eine blühende Wiese oder ein Blumenbeet geschenkt bekommen – mit dem Hinweis, dass Sie mit der Aussaat zur Rettung der Insekten beitragen können.
Eventuell haben Sie solches Insektenrettungssaatgut sogar selbst gekauft.

Ein gerade erschienener, frei zugänglicher wissenschaftlicher Artikel befasst sich gut verständlich und mit anschaulichen Bildern mit dem Thema, ob und wie viel die überall angebotenen Samentütchen mit Bühpflanzen gegen das Insektensterben überhaupt nutzen.
Oder schaden sie vielleicht sogar?

Buch, Corinne; Jagel, Armin (2019): Schmetterlingswiese, Bienenschmaus und Hummelmagnet – Insektenrettung aus der Samentüte? Veröff. Bochumer Bot. Ver., 11(2), S. 9-24
Originalartikel (open access)

Zusammenfassung

aus dem Origianlartikel

Als Maßnahme gegen das „Insektensterben“ werden Samentütchen im Handel angeboten oder von Firmen und Behörden verteilt, die im Garten, aber auch in der freien Landschaft, ausgestreut werden. Häufig wird dies von Naturschutzverbänden unterstützt. Der Inhalt dieser Tütchen ist in der Regel nicht dokumentiert und besteht in vielen Fällen aus nicht-einheimischen, einjährigen Arten, die zu keinem nachhaltigen, positiven Effekt in der Natur führen und höchstens den häufigen Insektenarten nützen. Es werden die Komplexität der Themenfelder „Insektensterben“ und „Ansaaten“ beleuchtet und Handlungsalternativen zur ungezielten Samenaussaat aufgezeigt.

Die Hervorhebungen stammen vom Verfasser dieses Beitrags, sie sind im Original nicht enthalten.

Infobrief Bienen@Imkerei 2019/10

vom Fachzentrum Bienen und Imkerei, Mayen und anderen Bieneninstituten:

Am Bienenstand / Honig-Lohn imkerlicher Mühe

Was ist zu tun?

  • Schwarmkontrolle wöchentlich durchführen
  • Tränken kontrollieren (Nektar-mangel = Wassermangel)
  • Räume und Gerätschaften für die Honigernte auf Sauberkeit, Vollständigkeit und Funktionsfä-higkeit prüfen
  • ggf. Honigernte durchführen
  • Ausstattung für Ablegerbildung prüfen und ggf. vorbereiten
  • Weiselaufzucht vorbereiten (ggf. in Abstimmung mit den Beleg-stellenterminen)

zum Download: https://www.apis-ev.de/files/infobriefe/Infobriefe_2019/Infobrief_2019_10.docx.pdf

Zuchtstoffausgabe 2019

Auf der Belegstelle im Freisinger Moos bekommt man auch dieses Jahr wieder hochwertiges Zuchtmaterial. Die Ausgabe erfolgt am 10. Mai 2019 ab 18 Uhr.

Alle weiteren Informationen findet Ihr hier: https://www.kv-imker-freising.de

Infobrief Bienen@Imkerei 2019/09

vom Fachzentrum Bienen und Imkerei, Mayen und anderen Bieneninstituten:

Am Bienenstand

Was ist zu tun?

  • Drohnenrahmen schneiden
  • Erweitern
  • Schwarmkontrolle
  • Ablegerbildung
  • Koniginnenvermehrung

zum Download: https://www.apis-ev.de/files/infobriefe/Infobriefe_2019/Infobrief_2019_09.docx.pdf

Infobrief Bienen@Imkerei 2019/08

vom Fachzentrum Bienen und Imkerei, Mayen und anderen Bieneninstituten:

Am Bienenstand

Was ist zu tun?

  • Flugloch auf maximale Größe bringen
  • Drohnenrahmen schneiden
  • Erweitern
  • Schwarmkontrolle
  • Ablegerbildung
  • Koniginnenvermehrung

zum Download: https://www.apis-ev.de/files/infobriefe/Infobriefe_2019/Infobrief_2019_08.docx.pdf

Infobrief Bienen@Imkerei 2019/07

vom Fachzentrum Bienen und Imkerei, Mayen und anderen Bieneninstituten:

Am Bienenstand

Was ist zu tun?

  • Erweitern / Winterfutter entnehmen
  • Baurahmen geben
  • Schwarmkontrolle (alle 7 bis 8 Tage!)
  • Bodeneinlage kontrollieren

zum Download: https://www.apis-ev.de/files/infobriefe/Infobriefe_2019/Infobrief_2019_07.pdf

Infobrief Bienen@Imkerei 2019/06

vom Fachzentrum Bienen und Imkerei, Mayen und anderen Bieneninstituten:

Am Bienenstand – Entwicklung der Völker und ihre Folgen

Was ist zu tun?

  • Imkerschutzkleidung auf Vollständigkeit, Funktionstüchtigkeit und Sauberkeit prüfen
  • imkerliche Ausstattung auf bedarfsgerechte Vollständigkeit prüfen
  • Anzahl der eingelöteten Mittelwände prüfen
  • Vorliegen der Amtstierärztlichen Bescheinigungen für Verkauf und Wanderung prüfen
  • Entwicklung der Frühtrachtpflanzen beobachten
  • Kontakt zu Raps-Anbaubetrieben halten, deren Bestände genutzt werden
  • Wetterprognosen verfolgen
  • Futtervorrat im Auge behalten, so lange keine Massentracht einsetzt

zum Download: https://www.apis-ev.de/files/infobriefe/Infobriefe_2019/Infobrief_2019_06.pdf

120. Jahreshauptversammlung am Palmsonntag

Traditionell findet die Mitgliederversammlung unseres Vereins (sie heißt schon immer „Jahreshauptversammlung“) am Palmsonntag und seit 120 Jahren auch immer beim Maierwirt in Enzelhausen statt.

Zur 120. Versammlung am 14. April sind alle Mitglieder schriftlich geladen, alle Freunde des Vereins und Interessenten sind ebenfalls herzlich eingeladen.

Informationen und Tagesordnung

« Ältere Beiträge