Seite 2 von 13

Info-Brief Bienen@Imkerei 21_21

vom 30.07.2021 aus dem Institut für Bienenkunde und Imkerei der LWG in Veitshöchheim, dem Fachzentrum Bienen und Imkerei, Mayen und anderen Bieneninstituten:

Was ist zu tun?

  • Futtereinrichtungen abräumen und ggf. reinigen
  • Völker mit schlechter Futteraufnahme kontrollieren
  • Varroa-Befall kontrollieren
  • Vereinsleben aktivieren
  • Imker machen Ulraub, die Varroa nicht
  • Frühtrachternte 2021 (Tabelle und Landkarte)
  • Varroa-App

Was ist zu tun?

  • Varroabefall kontrollieren
  • Ggf. Behandlungen durchführen
  • Auffüttern
  • Räuberei vermeiden
  • Varroabefall wiederholt kontrollieren
  • Jungvölker im Auge behalten
  • Behandlungsmittel für Nachbehandlung bereithalten

Kostenloser Download des aktuellen Info-Briefs 21_21.

Archiv der Info-Briefe

Flyer „Kauf, Anwendung und Lagerung von Pflanzenschutzmitteln“

Eigentlich wollen wir bei uns im Garten auf den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln verzichten, vor allem wenn wir Obst und Gemüse heranziehen. Manchmal hilft jedoch der beste Wille nichts oder wir müssen auf die Ernte oder die Freunde an unseren Lieblingspflanzen verzichten.

Der Flyer zu Pflanzenschutzmitteln im Haus- und Kleingarten des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit klärt über die wichtigen Punkte auf, wenn ein Einsatz unvermeidbar ist.

Ausgabe der Varroabekämpfungsmittel

Die Ausgabe der bestellten Varroabekämpfungsmittel erfolgt am Freitag, 6. August bei Thomas Scharlach in Grünberg.

Die Ausgabe muss durch Unterschrift bestätigt werden. Deshalb muss jeder Besteller persönlich erscheinen.

Thomas Scharlach wird auch den korrekten Gebrauch der Produkte zeigen.

Weitere Details auf dieser Seite.

Info-Brief Bienen@Imkerei 21_20

vom 16.07.2021 aus dem Institut für Bienenkunde und Imkerei der LWG in Veitshöchheim, dem Fachzentrum Bienen und Imkerei, Mayen und anderen Bieneninstituten:

Themen des Imkerbriefes sind:

  • Fütterung
  • Räuberei vermeiden
  • Asiatische Hornisse

Was ist zu tun?

  • Varroadiagnose
  • Abschleudern
  • Varroabehandlung einleiten
  • Jungvölker pflegen
  • Futtergeschirre richten
  • Futter besorgen

Kostenloser Download des aktuellen Info-Briefs 21_20.

Archiv der Info-Briefe

Wildbienen-App „BienABest“

Die meisten Menschen kennen Honigbienen. Wie viele unterschiedliche Wildbienenarten es gibt, wissen die Wenigsten. Eine neue Smartphone-App soll die Bestimmung der unterschiedlichen Arten erleichtern und so zum Schutz der bedrohten Bestäuber beitragen. Mit „Wildbienen Id BienABest“ können Interessierte rund einhundert der häufigsten und auffälligsten Wildbienen in Deutschland identifizieren. Entwickelt wurde die kostenlose App innerhalb des Verbundprojekts „BienABest“ des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI e.V.) und der Universität Ulm.

Einfach, schnell und gleich vor Ort – so sollen Anwenderinnen und Anwender mit der neuen App „BienABest“ zu bestimmenden Bienen zuordnen können. Zahlreiche hochaufgelöste Fotos von rund einhundert Bienenarten ermöglichen es, die beobachteten Tiere damit zu vergleichen und so zur richtigen Art und deren Beschreibung zu kommen. Die mobile Anwendung erlaubt eine bestandsschonende Bestimmung von Wildbienen im Feld, bei der die Bienen lebend und vor Ort taxonomisch zugeordnet werden können.

Die App „Wildbienen Id BienABest“ kann im GooglePlayStore (Android-Version) und im AppleStore (IOS-Version) kostenlos heruntergeladen werden.

Quelle:

https://www.uni-ulm.de/home/uni-aktuell/article/was-summt-in-garten-und-feld-smartphone-app-hilft-wildbienen-leichter-zu-bestimmen/

Info-Brief Bienen@Imkerei 21_19

vom 09.07.2021 aus dem Institut für Bienenkunde und Imkerei der LWG in Veitshöchheim, dem Fachzentrum Bienen und Imkerei, Mayen und anderen Bieneninstituten:

Themen des Imkerbriefes sind die

  • Integrierte Varroabekämpfung
  • Schadschwelle im Sommer
  • Tierarzneimittel für Bienen

Was ist zu tun?

  • Jungvölker pflegen,
  • trachtabhängig ernten,
  • parallel Milbenfall auszählen,
  • durchschnittlichen Milbenfall pro Tag errechnen und mit Schadschwelle vergleichen und
  • Varroabehandlung vorbereiten bzw. durchführen.

Kostenloser Download des aktuellen Info-Briefs 21_19.

Archiv der Info-Briefe

Kurs: Sommerschnitt von Obstbäumen

Auch im Sommer ist es möglich und sinnvoll, Obstbäume zu schneiden.

Am 31.07.2021 führt der Bienenzucht- und Obstbauverein Enzelhausen 1899 einen Kurs zum Schnitt von Obstbäumen durch.

Unsere Mitglieder Herrmann Grimm, Landschafts­gärtner aus Sielstetten, und Walter Kitschke, Baumschneideexperte und landjähriger Schnittkursleiter, werden über Vor- und Nachteile des Sommerschnitts aufklären und an mehreren Bäumen zeigen, wie es geht.

Alle Interessierten sind dazu herzlichst eingeladen. Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt, bitte achten Sie auf angepasste Kleidung, v.a. festes Schuhwerk.

Genaue Informationen zum Termin und Ort.

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »