Kategorie: Gärtner (Seite 1 von 2)

Jahreshauptversammlung abgesagt

Die Vorstandschaft des Bienenzucht- und Obstbauvereins Enzelhausen 1899 hat am Freitag, 13. März beschlossen, die Jahreshauptversammlung des Vereins, die traditionell immer am Palmsonntag stattfindet, abzusagen.

Voraussichtlich wird die Mitgliederversammlung zur Herbstversammlung nachgeholt.

Baumschneidekurs

Auch nach einem Winter, der keiner war, müssen die Obstbäume und Ziersträucher für den Frühling fit gemacht werden.  Mit einem fachgerechten Schnitt wird die Gesundheit und der Ertrag der Obstbäume erhalten, Ziergehölze bleiben blühwillig und schön anzusehen. 

Für Mitglieder und Interessenten bietet unser Verein den folgenden Kurs an:

Baumschneiden

Samstag, 14. März um 9:00 Uhr,
Treffpunkt: Anwesen Kitschke in Traich 1 in Rudelzhausen

Bitte vorhandene Scheren und Sägen mitbringen, auf festes Schuhwerk und angemessene Kleidung achten.

Der Kurs ist kostenlos.

Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr! Bitte achten Sie auf Ihre eigene Sicherheit und die der anderen Kursteilnehmer.

Pimpernuss-Pflanzen und mehr bestellen

Wer gerne selbst eine Pimper- oder Klappernuss im Garten haben möchte, kann sich an der Sammelbestellung beteiligen.

Bitte eine eMail an Martin Winterhalter mit der Anzahl der Pflanzen, für die Interesse besteht, schicken, damit wir Interessenten sammeln können. Diese Aktion läuft bis Ende November 2019, dann können wir sagen, wie viel eine Pflanze kostet.

Erst dann werden Sie informiert, um bestellen zu können.

Weitere Materialien

Auch die weiteren beim Vortrag von Thomas Janscheck gezeigten Materialien können bei Martin Winterhalter bestellt werden:

  • Memory für 15,00 €
  • Baumbestimmungsdrehscheibe für 8,30 €

Diese Aktion ist beendet.

Vortrag „Sagen und Legenden aus dem Freisinger Land“

Einladung zum Vortrag von Kreisheimatpfleger Rudolf George

Wer weiß heute noch, was es mit den Semoser Weckerln auf sich hat? Wer hat schon Mal von der weißen Frau vom Kaltenberg gehört?

Neben der bekannten Legende vom heiligen Korbinian oder dem Nebelwunder des heiligen Lantbert gibt es noch eine Vielzahl, in Vergessenheit geratener Sagen, Mythen und Legenden aus dem Freisinger Land.

Lauschen Sie dem Kreisheimatpfleger Rudolf George, der Sie mit seiner unterhaltsamen, kurzweiligen und fesselnden Erzählweise mit bekannten und weniger bekannten Sagen und Legenden aus dem Freisinger Land vertraut macht, passend zur spätherbstlichen Jahreszeit.

Termin: Dienstag, 5. November
Veranstalter: Rosen- und Gartenfreunde Freising
Veranstaltungsort: Sportgaststätte Vötting, Bachstr. 17
Beginn: 19:30 Uhr

„Kräuterschnecke, Hochbeet und Marmeladenmeile“

Gartengestaltung für Jung und Alt – Gestaltungsideen für einen Naturerlebnisraum

Vortrag des bekannten Landschaftsgärtner und Autor der Reihe „Von Baum zu Baum“ Herrn Thomas Janscheck, Dipl. Ing. (FH) Gartenbau auf der Herbstversammlung des Vereins
am Sonntag, 10. November um 14 Uhr beim Maierwirt in Enzelhausen

Der Umgang mit Pflanzen und das Erspüren des jahreszeitlichen Rhythmus der Natur liefern einen wertvollen Beitrag zur gesunden Entwicklung des Menschen. Ob Kräuterschnecke, Hochbeet oder Marmeladenmeilen – mit einfachen Mitteln lassen sich zahlreiche Naschecken in einen Garten integrieren, die Jung und Alt erfreuen. Obendrein gibt es viel zu entdecken und zu staunen in Wildbienenhotels, Vogelhecken und Wildblumenwiesen. Innerhalb des Vortrags werden zahlreiche Gestaltungsbeispiele gezeigt, den eignen Garten in einen Naturerlebnisraum zu verwandeln. Überdies wird veranschaulicht, welche Möglichkeiten sich bieten, Kindern wieder ein Gespür für unsere Pflanzenwelt zu vermitteln.

Einladung zur Herbstversammlung mit vollständigem Programm

Vortrag in Freisng

„Vorbeugung – der bessere Pflanzenschutz im Gemüsegarten“ “

Das Konzept zum Schutz der Pflanzen im Gemüsegarten hat in den letzten Jahren eine grundsätzliche Änderung erfahren.


Der Vortrag von Dipl. Ing. Thomas Jaksch, ehemals Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, zeigt Ihnen, dass nicht mehr die direkte Abwehr von Schädlingen und Krankheiten im Vordergrund stehen, sondern die Vermeidung von Schäden im frühen Stadium.
Durch Erkenntnisse über Erscheinungsformen und Lebensweisen von Schaderregern kann bereits vor dem ersten Auftreten gezielt einem drohenden Schaden mit Hilfe harmloser, biologischer oder mechanischer Abwehrmaßnahmen entgegen gewirkt werden.

Termin: Dienstag, 1. Oktober
Veranstalter: Rosen- und Gartenfreunde Freising
Veranstaltungsort: Sportgaststätte Vötting, Bachstr. 17
Beginn: 19:30 Uhr

Garten-Tipp der Woche – 2019

der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau in Veitshöchheim

Insektenrettung aus der Samentüte?

Sicher haben Sie auch schon die eine oder andere Tüte mit Saatgut für eine blühende Wiese oder ein Blumenbeet geschenkt bekommen – mit dem Hinweis, dass Sie mit der Aussaat zur Rettung der Insekten beitragen können.
Eventuell haben Sie solches Insektenrettungssaatgut sogar selbst gekauft.

Ein gerade erschienener, frei zugänglicher wissenschaftlicher Artikel befasst sich gut verständlich und mit anschaulichen Bildern mit dem Thema, ob und wie viel die überall angebotenen Samentütchen mit Bühpflanzen gegen das Insektensterben überhaupt nutzen.
Oder schaden sie vielleicht sogar?

Buch, Corinne; Jagel, Armin (2019): Schmetterlingswiese, Bienenschmaus und Hummelmagnet – Insektenrettung aus der Samentüte? Veröff. Bochumer Bot. Ver., 11(2), S. 9-24
Originalartikel (open access)

Zusammenfassung

aus dem Originalartikel

Als Maßnahme gegen das „Insektensterben“ werden Samentütchen im Handel angeboten oder von Firmen und Behörden verteilt, die im Garten, aber auch in der freien Landschaft, ausgestreut werden. Häufig wird dies von Naturschutzverbänden unterstützt. Der Inhalt dieser Tütchen ist in der Regel nicht dokumentiert und besteht in vielen Fällen aus nicht-einheimischen, einjährigen Arten, die zu keinem nachhaltigen, positiven Effekt in der Natur führen und höchstens den häufigen Insektenarten nützen. Es werden die Komplexität der Themenfelder „Insektensterben“ und „Ansaaten“ beleuchtet und Handlungsalternativen zur ungezielten Samenaussaat aufgezeigt.

Die Hervorhebungen stammen vom Verfasser dieses Beitrags, sie sind im Original nicht enthalten.

Fahrt zur Gartenschau

Verbringen Sie mit uns einen wunderbaren Tag auf der diesjährigen Gartenschau im mittelfränkischen Wassertrüdigen.

Die Firma Omnibus Grüner, Rudelzhausen organisiert für unseren Verein diese Informationsfahrt.

Termin der Fahrt ist Samstag, 29. Juni

Weitere Informationen über die Fahrt und die Anmeldemöglichkeiten.

Falls Plätze frei sind, sind auch Freunde unseres Verein, die (noch) nicht Mitglied sind, herzlich willkommen.

120. Jahreshauptversammlung am Palmsonntag

Traditionell findet die Mitgliederversammlung unseres Vereins (sie heißt schon immer „Jahreshauptversammlung“) am Palmsonntag und seit 120 Jahren auch immer beim Maierwirt in Enzelhausen statt.

Zur 120. Versammlung am 14. April sind alle Mitglieder schriftlich geladen, alle Freunde des Vereins und Interessenten sind ebenfalls herzlich eingeladen.

Informationen und Tagesordnung

« Ältere Beiträge